Google Verkäuferbewertungen in AdWords

google_verkaeuferbewertungen

Es ist kein Geheimnis, dass gute Kundenbewertungen die Kaufentscheidungen positiv beeinflussen können. Das wird auch der Grund sein, wieso Google seit geraumer Zeit eben diese Bewertungen in den bezahlten Anzeigen anzeigt. Damit sollen relevante Anzeigen hervorgehoben und geplante Kaufentscheidungen erleichtert werden. Das wird zumindest die CTR (Click-Through-Rate) erhöhen. Denn die Empfehlungen von anderen Kunden  werden schon immer als authentisch wahrgenommen. Die Wichtigkeit belegen auch aktuelle Studien. So lesen über 70% der Onlinekäufer Beurteilungen und knapp 77% lassen sich von diesen bei der Kaufentscheidung sogar beeinflussen (Forrester & Jupiter Research).

Anzeige Google AdWords Bewertungen

Wie bekommt man die Sterne in die Google Anzeigen? Sobald ein Shop insgesamt 30 Bewertungen auf Partnerseiten der Google-Produktsuche oder diversen Drittanbieter-Portalen wie ciao.de, doyoo.de, thrustpilot.de oder auch ekomi.de (die letzten zwei sind für den Shopbetreiber kostenpflichtig, bieten dafür aber auch echte Bewertungen und deutlich mehr Service) aufweisen kann und diese im Schnitt mindestens 4 Sterne haben, werden die Sternchen unterhalb der AdWords-Anzeigen angezeigt. Google legt aber auch Wert auf die Aktualität. So werden zukünftig nicht mehr alle Bewertungen berücksichtigt, sondern nur die Verkäuferbewertungen der letzten 12 Monate. Dadurch werden viele Shops erst einmal die Bewertungssterne verlieren, aber für den User ist das positiv, da nur noch aktuelle Ratings angezeigt werden. Und die Shopbetreiber müssen sich regelmäßig um Kundenbewertungen bemühen. Erscheint die Anzeige auf den ersten drei Top-Plätzen, wird zudem in Klammern die Anzahl der Stimmen angezeigt und erhöht noch einmal die Aufmerksamkeit.

Ob und wie viele Bewertungen bereits bei Google erfasst sind, kann mit diesem Link ganz einfach überprüft werden:

http://www.google.de/products/seller?zmi=Shopdomain_ohne_www

Beispiel:

http://www.google.de/products/seller?zmi=otto.de

bewertungen_otto

Wichtig ist, dass sich die Bewertungen auf den Bewertungsportalen auf die Domain beziehen. Beispielsweise müssen sich die Bewertungen auf „Otto.de“ beziehen und nicht auf „Otto“, damit sie von Google zu den Anzeigen eingeblendet werden.

Unterschied der Anzeige AdWords und SERPS

Die Sternchen-Anzeige in den organischen Suchergebnissen wird mit Hilfe von Rich Snippets möglich und wird nicht durch Bewertungsportale generiert. Zudem beziehen sich die Ratings in AdWords NICHT auf die Produkte, sondern auf das Portal bzw. den Shop.

Vorteile und Nachteile Verkäuferbewertungen in Google AdWords:

Die Anzeige von Kundenbewertungen in den Google Anzeigen bringt viele Vorteile mit sich. So generiert die Erhöhte Aufmerksamkeit mehr Klicks und steigert somit die Click-Through-Rate. Langfristig bedeutet eine höhere CTR eine Verbesserung der AdWords-Kampagnen und hat in dem meisten Fällen eine Reduzierung der CPC (Cost-per-Click). Zudem sind positive Bewertungen natürlich auch vertrauensbildend und können auch die Abverkäufe fördern.

All diese Punkte sprechen eindeutig für die Anzeige der Verkäuferbewertungen in Google. Trotzdem sollte man den zusätzlichen Traffic über die gesteigerte CTR genau verfolgen und analysieren. Erhöhte Klicks bedeuten natürlich trotz sinkender CPC zusätzliche Kosten, die in einer sinnvollen Kosten-Umsatz-Relation stehen müssen, damit die Wirtschaftlichkeit der AdWords Kampagnen nicht gefährdet wird. Also auf jeden Fall die Bounce Rates und Conversion Rates im Blick behalten.

 

Als Fazit kann man sagen, dass die Darstellung von Kundenbewertungen auf jeden Fall zu den wichtigen Optimierungsschrauben in Google AdWords gehört und in vielen Branchen absolut geschäftsrelevant sein kann. Bei kleineren und weniger bekannten Shops ist es unter Umständen nicht ganz so einfach, über kostenlose Bewertungsportale wie ciao.de und doyoo.de an 30 positive Bewertungen zu kommen. Über einen kostenpflichtigen Anbieter wie z.B. ekomi.de lassen sich Bewertungen jedoch in relativ kurzer Zeit erzeugen und in Google einbinden. Und noch ein Tipp zum Schluss: Finger weg von gefälschten Bewertungen, um nur die Sternchen in Google zu bekommen – das kann ganz böse enden!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (104 votes, average: 4,21 out of 5)
Loading...

3 Kommentare

  1. Es gibt durchaus Bewertungssysteme die eine Produktbewertung bieten, ein zusätzlichen boost für SEO

  2. „Das Schicksal misccht die Karten, und wir spielen (googeln, twittern surfen und xingeln)“ Arthur Schopenhauer

    Der Artikel hat mir gefallen.
    Liebe grüsse aus der Freidenker Galerie
    Rainer Ostendorf
    http://www.freidenker-galerie.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*