Ethnomarketing Türken

ethnomarketing-sem

Ethnomarketing – SEM für türkische Zielgruppen

In Deutschland leben derzeit etwa 2,8 Millionen Menschen mit türkischen. Die jährliche Kaufkraft der türkischen Zielgruppe in Deutschland wird auf 17 bis 20 Milliarden Euro geschätzt.

Neben speziellen Werbemitteln für Media- und Affiliate-Marketing können türkischstämmige Kunden mit entsprechend angepassten Google Anzeigen besser angesprochen werden. Mit Ethno-SEM (Ethnosuchmaschinenmarketing) sind in einigen Branchen (Telekommunikation, Reisen, Versicherungen, LifeStyle) wesentlich bessere Klickraten zu erwarten.

Zielgruppen Ethnomarketing:

Für den Erfolg der Ethno-SEM-Kampagnen sind die Zielgruppendefinition und das richtige Konzept ausschlaggebend. Im Groben lassen sich die Zielgruppen wie folgt erfassen:

  1. Neue Zuwanderer: Kürzlich zugezogene Türken eher mit einem jungen Durchschnittsalter und mit einer sehr starken Beziehung zur der Türkei. Während die Muttersprache flüssig gesprochen wird, sind die Deutschkenntnisse noch nicht ausreichend. Das Internet wird überwiegend als Brücke zum Heimatland benutzt. Diese Zielgruppe surft überwiegend auf Türkisch sprachigen Webseiten (z.B. Nachrichtenportale) und  Sozialen Netzwerken wie facebook.
  1. Gastarbeiter-Generation: Im jungen Erwachsenenalter eingereiste Türken, welche die Muttersprache sehr gut beherrschen. Die Deutschkenntnisse sind für den Alltag ausreichend. Die Verbindung zur Türkei als Heimatland ist noch sehr stark, jedoch ohne ernsthafte Gedanken an eine endgültige „Rückreise“. Das Durchschnittsalter ist ab 40-50 aufwärts. Obwohl in den letzten Jahren Internet-affiner geworden, ist diese Zielgruppe im E-Commerce-Sicht noch nicht sehr aktiv. Für Einkäufe im Internet wird die jüngere Zielgruppe „beauftragt“.
  1. Generation Deutsch-Türke: Hier geborene oder als Kind eingereiste Türken, die fließend deutsch und auch gut türkisch sprechen. Der Bezug zum Heimatland der Eltern ist noch stark vorhanden, jedoch kein eigenes Heimatsgefühl mehr. Trotz dessen reagieren sich emotional viel mehr auf die türkische Sprache, türkische Musik oder türkische Prominente. Und genau deswegen hat bei dieser Gruppe das Ehtno-SEM die größte Wirkung. Diese Gruppe ist sehr Internet-affin und nutzt das Internet nicht nur für Information und Kommunikatione etc, sondern auch sehr stark für den Online-Einkauf. Das ist auch die Gruppe, die auch für die Eltern Flug-Tickets im Internet bucht oder andere Artikel wie Kleidung, Haushaltsgeräte etc. online bestellt.

Konzeption Ethnomarketing:

Die Konzeption für das Kampagnen-Setup der AdWords-Anzeigen kann dabei folgendermaßen aussehen:

  1. Fremdsprachler: Türkischsprachige Keywords und Anzeigentexte, die auf eine türkischsprachige Zielseite verlinken. Das richtige Konzept für die Zielgruppe „Neue Zuwanderer“, jedoch ohne Aussicht auf erfolgreiches ROI. Kann jedoch für Branding-Effekte mit Ziel auf Offline-Verkäufe relevant sein.
  1. Bilingual: Werben mit fremdsprachigen Keywords und Texten, um Migranten zu erreichen, die oft Ihre Muttersprache benutzen, aber gut Deutsch verstehen. Die Zielseite kann deutsch sein. Spracheinstellung: Fremdsprache oder alle Sprachen.
  1. Bilingual II: Deutsche Keywords und fremdsprachige Anzeigentexte buchen, um Kunden mit Migrationshintergrund zu erreichen, die fließend deutsch sprechen. Sie können auf eine deutsche Zielseite verlinken. Spracheinstellung: Fremdsprache. In diesem Fall dienen die fremdsprachigen Anzeigentexte als Eyecatcher.

 

Aktuelle Marktforschungen zeigen sie als sehr konsumfreudig, marken- und qualitätsbewusst sowie sehr Internet-affin. Daher sollten Marketingverantwortliche diese Zielgruppe gezielt ansprechen und entsprechenden Kampagnen planen.

Hadi kolay gelsin 😉

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 votes, average: 4,29 out of 5)
Loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*