Zahlungsverkehr im Internet

Der Zahlungsverkehr umfasst alle monetären Bewegungen etwa in Form von Bargeld, Giralgeld, elektronisches Geld etc. vom Zahlungserbringer bis zum Zahlungsempfänger. Ferner dient er als Bezeichnung für die Gesamtheit aller Verfahren und Infrastrukturen, die Zahlungsmittelströme in einer Volkswirtschaft ermöglichen. Durch den Einsatz von Zahlungsmitteln soll grundsätzlich der Tauschvorgang, bei dem Güter und Dienstleistungen gegen Geld erbracht werden, zeitlich und räumlich entkoppelt werden. Beim Zahlungsvorgang zwischen den Vertragsparteien sind zunächst zwei Arten zu unterscheiden: Bezahlen mit Bargeld oder bargeldlos, wie es bei Fernabsatzverträgen der Fall ist. Selbstverständlich ist der  Zahlvorgang wie bei jedem Handelsgeschäft auch bei E-Commerce-Transaktionen ein wesentlicher Bestandteil. Im Internet gibt es jedoch bisher noch kein universelles Zahlungsverfahren. So kommen bei Abwicklung von Internet-Geschäften neben traditionellen Zahlungsmethoden auch auf dieses Medium zugeschnittene neue Techniken zum Einsatz. Die herrschenden Zahlungssysteme haben dabei sowohl aus Sicht der Verbraucher als auch der Unternehmer jeweils spezifischen Anforderungen zu erfüllen:

Zahlungssysteme im Internet – Anforderungen der Händler

Zahlungssysteme im Internet – Anforderungen der Nutzer

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*