Verschlüsselungssoftware: Schutzschild für die E-Mail Korrespondenz

Gilt das Briefgeheimnis eigentlich für E-Mails? Durchaus, rechtlich unterliegt auch der digital Schriftverkehr dem Fernmeldegeheimnis. Seit den NSA-Schnüffeleien ist jedoch klar, dass mehr Augen mitlesen, als uns lieb ist. Via virtueller Geschäftspost und über den privaten E-Mail-Verkehr schicken wir täglich vertrauliche Informationen hin und her. Gegen das Ausspähen gibt es Möglichkeiten, sogenannte Verschlüsselungssoftware schützt sensible Daten zuverlässig.

Nicht nur staatliche Überwacher und Datensammler wie die aus Fort Meade und Cheltenham, auch böswillige Internet-Spione sind an privaten Informationen interessiert. Verbraucher können sich nur in den seltensten Fällen auf ihre E-Mail-Provider verlassen. Deshalb heißt es selbst tätig zu werden. Mittels spezieller Programme lassen sich E-Mails sicher von Server zu Server schicken und werden für Schnüffler unlesbar. Auch Privatpersonen, die meinen keine interessanten Inhalte per E-Mail zu versenden, sollten über die Option der Verschlüsselung nachdenken. Bis dato behandelt die NSA chiffrierte Digitalpost mit besonderer Aufmerksamkeit, es könnte sich ja um Brandheißes handeln. Wer den Datenspionen also ein Schnippchen schlagen mag, kann seine alltägliche virtuelle Korrespondenz aus Protest gegen Abhörprogramme wie Prism und Tempora verschlüsseln. Anfangs erfordert das ein wenig Aufwand seitens Sender und Empfänger, danach gelingt das Chiffrieren und Dechiffrieren mühelos und es mailt sich fast so bequem wie gewohnt. Nach Snowdens Enthüllungen ist der Markt für Dienstleistungen und Produkte zur E-Mail-Verschlüsselung geradezu explodiert. Doch welche Anbieter sind vertrauenswürdig? Welche Produkte halten was sie versprechen? Netzsieger hat drei Verschlüsselungslösungen unter die Lupe genommen und auf Herz und Nieren getestet. Geprüft wurden Secure-Mail, Cryptshare und Symantec Desktop Encryption Corporate.

Die Redaktion von Netzsieger hat alle Produkte hinsichtlich der vier Rubriken Produkteigenschaften, Leistung, Bedienung sowie Hilfe & Support begutachtet. Folgendes bieten alle Produkte:

  • komplexe E-Mail Verschlüsselung (mit S/MIME oder regelbasiert)
  • Abruf über POP3 und IMAP möglich
  • Windows kompatibel (Cryptshare und Secure-Mail auch für Mac geeignet)
  • Deutsche Version verfügbar
  • Mit Outlook kompatibel
  • Erstellung von Empfänger-Gruppen möglich
  • keine Werbung
  • Support per E-Mail

Beim Test der drei Produkte wird klar, dass vor allem Secure Mail für Privatpersonen Sinn macht. Hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis, auch wenn es in Sachen Support im Vergleich zu den anderen beiden Produkten hapert. Der Testsieger Symantec Desktop Encryption Corporate und auch der Zweitplatzierte Cryptshare bieten umfangreichen Support, auch per Telefon. Zudem gibt es interessante Features wie Testversionen, ein E-Mail-Verfallsdatum oder einen extrasicheren PGP-Shredder, diese Extras spiegeln sich aber auch im Preis wieder. Daher eignen sich die letztgenannten Lösungen eher für Unternehmen als für private Nutzer.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*