Wichtigste Online Marketing Kanäle

Online-Marketing-KanäleEine starke Präsenz im Internet ist für Unternehmen absolute Pflicht und die Konkurrenz schläft schon lange nicht. Es kommt aber nicht mehr nur auf die reine Existenz über die unterschiedlichen Instrumente an, sondern auf eine intelligente Kombination und eine nachhaltige Integration in den Marketing Mix. Die kontinuierliche Optimierung aller Kanäle sowie schnelle Reaktionszeiten und innovative Werbemaßnahmen sind die Faktoren, die eine optimale Potentialausschöpfung ermöglichen.

Dazu sind vor allem Experten-Know-How, professionelles Kampagnenmanagement und leistungsfähige Tools nötig. Das wichtigste ist aber eine optimale Zusammensetzung der Online Marketingkanäle und eine effiziente Online Marketing Strategie. Das am häufigsten eingesetzte und performanteste Werbemedium ist das Suchmaschinenmarketing (SEO/ SEA) gefolgt vom eMail-Marketing, Affiliate sowie Social Media Marketing, das immer mehr an Bedeutung gewinnt.

SEA (Search Engine Advertising)

Mit SEA können Unternehmen sofort auf Suchmaschinen sichtbar werden. Jedoch werden die ersten Monate die CPC aufgrund fehlender Historie der Keywords sowie eines schlechten Qualitätsfaktors sehr hoch sein.

Gerade im Bereich SEA ist die Konkurrenz, unabhängig von der Branche, stark aufgestellt. Portfolios mit vielen Keywords sind Standard. Die richtige Steuerung von großen generischen und reichweitenstarken Kampagnen zusammen mit kleinen, bis auf Produktnamen herunter gebrochenen Anzeigengruppen sind hier erfolgsentscheidend. Durch tagesaktuelle Anpassungen und Optimierung von Anzeigentexten, Klickkosten und Keywords kann man der Konkurrenz einen Schritt voraus sein. Vor allem der Einsatz von Live-Price-Schnittstellen in den Anzeigen kann eine höhere Klickrate und entsprechende Wettbewerbsvorteile bedeuten.

SEO (Search Engine Optimization)

Gute Positionierungen bei Google & Co. sorgen nicht nur für Besucher auf den Seiten, sondern auch für gute Umsätze. Die Optimierung auf die relevanten Begriffe ist jedoch deutlich aufwendiger als im SEA-Bereich. Sichtbare Effekte in den Suchmaschinen brauchen viel Arbeit, Zeit und Geduld.

Unter Berücksichtigung der durchschnittlichen Suchvolumina pro Monat bei Google kann eine sinnvolle Keyword-Strategie aufgestellt werden. Mit einer durchdachten SEO-Strategie, einer individuellen OnSite-Optimierung und Off-Page-Maßnahmen lassen sich auch in diesem hart umkämpften Feld noch deutliche Erfolge erzielen.

eMail Marketing

Die Kosten für die technische Abwicklung und Versand der Newsletter sind eher gering. Das Budget wird also in der Regel für die Gewinnung der eMail-Adressen investiert. Relevanz ist bei der Newsletter Kommunikation das wichtigste Kriterium, um Kunden effektiv zu binden. Durch die Integration von Webanalyse-Lösungen, CRM Systemen und E-Mail-Marketing Lösungen kann das Wissen über das Online-Verhalten der Kunden oder aktuelle Produktinformationen direkt in die Newsletter eingebunden werden. Durch dynamische und personalisierte Newsletter können die Öffnungs- und Klickraten deutlich erhöht und infolgedessen die Conversion Rates optimiert werden. Durch die Bildung von Benutzersegmenten (Standort, Interessen etc.) sind weitere Optimierungspotentiale auszuschöpfen.

Affiliate Marketing

Affiliate Marketing ist eine besonders effiziente Werbeform innerhalb des Performance Marketings. Das Prinzip besteht darin, dass Website-Betreiber (Affiliates, Publisher) Werbemittel von Werbetreibenden (Merchants, Advertiser) auf ihrer Seite integrieren. Der Betreiber erhält eine Provision für Anfragen und Abschlüsse, die über seine Website generiert wurden. Hohe Provisionen sind jedoch keine Garantie für den Advertiser, dass das Partnerprogramm gute Umsätze erzielt. Neben den Provisionen spielt die Attraktivität des Endkundenangebots eine entscheidende Rolle.

Social Marketing

Social Media ist ein noch relativ neues Instrument im Online Marketing, das SEO ergänzt und immer wichtiger wird. Die Nutzerzahlen in sozialen Netzwerken sind inzwischen enorm. Und Online Marketing muss dort präsent sein, wo sich Nutzer und potentielle Kunden bewegen.

Umsatzgenerierung darf nicht das eigentliche Ziel sein, sondern ein Zieleffekt. Durch kommunikatives Engagement, Bereitstellen qualitativer Inhalte, attraktiver Angebote und Interaktionsmöglichkeiten sollen auf die Dauer die Kundennähe gesteigert und qualitativ hochwertiger Traffic auf die Webseiten gelenkt werden. Im Idealfall soll dieser Traffic in Umsatz konvertiert werden. Social Media Netzwerke dürfen jedoch nicht nur als Werbeplattformen wahrgenommen werden. Wichtig ist die Interaktion mit den Besuchern.

OnSite Marketing (Werbeplatzvermarktung)

Durch die umfangreichen Marketingmaßnahmen wird auf den Webseiten hochwertiger Traffic erzeugt und üblicherweise konvertiert nur ein keiner Anteil der Besucher. Aber durch die Vermarktung von Werbeplätzen auf der eigenen Website können zusätzliche Einnahmen generiert werden.  Die Einbindung, Steuerung und Tracking der Werbeplätze erfolgt durch einen Ad Server. Wichtig ist auf jeden Fall eine Blacklist, um Konkurrenz-Anzeigen auszuschließen.

Fazit

Fast alle Online Marketing Kanäle sind miteinander eng verzahnt und haben enorme Synergien. So nehmen z.B. die Effekte von Social Media auf SEO weiter zu. Umso wichtiger für den Erfolg einer Online Marketing Strategie ist eine Unterstützung durch externe Agenturen oder Experten wie Marketing-Spezialist Sven Nobereit, um den Marketing-Mix optimal aufzustellen. Durch weitere Maßnahmen wie Conversion Optimierung, Gestaltung mehrerer Landing Pages für einzelne Kampagnen, die tägliche Anpassung des Angebots auf allen Kanälen, die schnelle Reaktion auf das Suchverhalten der Konsumenten und das Beherrschen und richtige Auswerten der täglichen Datenflut sind weitere wichtige Erfolgsfaktoren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*