SMX München 2013 Recap

smx-muenchen-2013

Die zweitägige Search Marketing Expo München 2013 mit vielen Top-Referenten und spannenden Vorträgen ist vorbei. Die knapp 900 Teilnehmer wurden auch diesmal nicht enttäuscht, es gab viel mitzunehmen. Die größte deutsche Online-Marketing-Konferenz zum Thema Suchmaschinenmarketing bot aber deutlich mehr als nur SEO und SEA. So wurden auch die Bereiche  Content Marketing, Web Analytics und Usability umfangreich behandelt – thematisch war die SMX 2013 mit knapp 60 Vorträgen deutlich breiter aufgestellt als die letzten fünf Jahre.

Natürlich konnte man nicht alle Vorträge besuchen, da die meiste Zeit bis zu fünf Sessions parallel liefen. Hier also meine persönliche Zusammenfassung aus der Sicht eines Online Marketing Verantwortlichen von einem Unternehmen aus der Touristik – sicherlich ein wenig unterschiedlich als die Recaps der Blogger aus der Agenturszene 😉

Die SMX München 2013 Sessions – Für jeden etwas dabei

Brad Geddes ging in seiner Session „Strategische Ansätze für unterschiedliche Adwords Ziele“ vor allen auf die neuen Enhanced Campaigns ein. Besonders seine Tipps zu Aussteuerung der AdWords-Kampagnen auf mobilen Geräte fand ich sehr nützlich (z.B. Gebotsanpassung 300% für die mobile Kampagne, um Desktop auszuschließen). Auch der Track „Landing Pages & Conversions in der Smartphone und Tablet Welt“ von Kai Radanitsch befasste sich mit Mobile Devices. Bei immer größer werdendem mobile Traffic müssen die Websites entsprechend optimiert werden – da sind sich fast alle einig. Die Realität in Deutschland sieht aber anders aus, so sind nur wenige Websites auf mobile-Traffic optimiert.

Natürlich dufte eine Session über den Autorenrank nicht fehlen: „AuthorRank – vom Autor zur Autorität: warum das Konzept Google+ so wichtig ist“ von den Referenten Marcus Tandler und Jake Hubert war auch sehr informativ – ohne jedoch wirklich Neues zu bieten. Kernaussage des Vortrages war: Der Author Rank ist noch kein Ranking Faktor, aber Google testet den Einfluss der Social Signs aus und wird das in Zukunft sicherlich in irgendeiner Art und Weise auf die Suchergebnisse anwenden. Hochwertiger Content und Inhalte von Experten, die gerne geteilt und diskutiert werden,  gewinnen immer mehr an Bedeutung und sollten in Zukunft auch die Google Suchergebnisse dominieren. Im Rahmen der Session wurde auch ein neues Tool vorgestellt: Author-rank.org – die erste Datenbank für Autoren umfasst bereits zum Start mehr als 12.000 thematisch passende Google+ Autoren. Nach ausgeführter Suche können diese kontaktiert oder zu den eigenen Kreisen bei Google+ hinzufügt werden.

Die Session „Traffik jenseits von Google: Wachstumsstrategien für Ihre Website“ klang sehr vielsprechend – umso enttäuschender waren aber die Inhalte. Ein grüner Punkt (Session für Alle = Anfänger) wäre hier angemessener gewesen. War aber auch eine gute Gelegenheit, den Raum früher zu verlassen und sich mit den Ausstellern zu unterhalten.

Gestärkt mit dem guten Kaffe von Adobe ging es dann in die nächste Session – für mich einer der besten auf der SMX. “ Data Driven Content Marketing“ von Karl Kratz war nicht nur unterhaltsam präsentiert, sondern auch inhaltlich top. Das komplexe Thema Website Personalisierung mit Hilfe von Nutzerdaten wurde mit spanenden Praxisbeispielen an die Zuhörer herangetragen. Die Vorgehensweise mit Hilfe spezieller Analysen und Tools zur Data-Driven-Conversion-Optimization hat beim Publikum für einige Aha-Effekte gesorgt. Einige „Experten“ haben nach der Session berechtigterweise über die sehr lange Landing Page  (http://www.risikolebensversicherungen.com/) diskutiert – die Seite ist aber eher zur Demonstrationszwecken gedacht und würde sicherlich in dieser Form bei den meisten Usability und Conversion Managern nicht zum Einsatz kommen.

Sehr gut war auch der Vortrag „Customer Journey – der Einfluss von TV auf Search und andere Online-Marketing-Kanäle„. An dem Beispiel der TV-Werbung von Pixum, einem Online-Fotodienst,  wurden die Einflüsse von TV-Werbung auf die Online Marketing Kanäle analysiert. Besonders interessant waren die Vorgehensweisen und Methoden, um die Analysen (z.B. automatisiertes TV-Tracking, Google Analytics Real Time) und Auswertungen so genau und detailliert wie möglich zu halten. Die daraus gewonnen Erkenntnisse wurde dann anschließend von Pixum ausführlich beschrieben, z.B. wie sich die KPIs Traffic und Conversion ändern oder welche unterschiedlichen Auswirkungen die jeweiligen Sendefenster und -plätze auf die Performance haben. Hier kam auch mehrmals die Empfehlung, jeweils vor und nach so einer TV-Aktion eine Marktforschung durchzuführen, um die Effekte der Werbespots auf die Markenbekanntheit zu erfassen. Wirklich ein sehr spannendes Thema…

Die Session „Onpage SEO 2.0“ war dagegen eher schwach, sowohl inhaltlich auch präsentationstechnisch. Das Zusammenspiel von Eric Kubitz und Karl Kratz wollte nicht so richtig funktionieren, auch die Insights waren eher bescheiden. Sehr schade, hatte mir hier mehr Insights erhofft.

Fazit

Alles in allem war erst für mich die beste SMX bis dato. Das lag vor allem an dem großen Themenvielfalt, wie auch anfänglich erwähnt. Der Großteil der Session bezogen sich natürlich auf Suchmaschinenmarketing, aber auch die Bereiche Content Marketing, Web Analytics und Usability wurden mit sehr guten Vorträgen präsentiert. Die Speaker waren größtenteils sehr gut: hier war alles da, was Rang und Namen hat. Unter anderem waren auch amerikanische Speaker wie David Mihm von SEOmoz, Danny Sullivan von Search Engine Land oder Will Reynolds von SEER vertreten. Im Großen und Ganzen wurde zwar das Rad nicht neu erfunden, aber die thematisch gut ausgewählten Sessions gaben einem sehr nützliche Insights, Ideen und Gedankenanstöße für die eigene Arbeit. Unterstützt wird der Effekt auch noch durch Networking: Und auf der SMX gab es viele Gelegenheiten für Gespräche mit Gleichgesinnten.

Alles in Allem war die SMX 2013 ein voller Erfolg – ich freue mich auf jeden Fall auf nächstes Jahr!

Jetzt SMX 2015 Rabattcode sichern!

3 Kommentare

  1. Vielen Dank für den Artikel. Neben der SMX in München gibt es im Jahr 2013 natürlich noch weitere, interessante Online-Marketing Veranstaltungen und Events. Diese haben wir hier übersichtlich gelistet: http://www.was-ist-seo.biz/online-marketing-events-2013/
    Für Ergänzungen sind wir natürlich dankbar 🙂

  2. Danke für diesen sehr ehrlichen und informativen Recap!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*