eTail Deutschland 2013 Zusammenfassung

Die eTail, eine weltweit die führende Veranstaltung für die E-Commerce Branche, gibt es schon seit 1999. Die Konferenz in Berlin war die erste in Deutschland und entsprechend hoch waren auch die Erwartungen.

Als Location wurde das 4-Sterne Hotel Mövenpick in Berlin gewählt. Mit über 300 Teilnehmern war die Veranstaltung ausgebucht. Der Großteil der Teilnehmer waren Entscheidungsträger aus den Bereichen E-Commerce und Online Marketing. Und sie wurden auf jeden Fall nicht enttäuscht – knapp 40 Vorträge aus unterschiedlichen Branchen mit vielen Ratschlägen und Beispielen aus der Praxis konnten größtenteils überzeugen. Die Referentenliste konnte sich durchaus sehen lassen: Die Vorträge und Panel-Diskussionen wurden von Vertretern namhafter Online-Shops wie Zalando, Brille24 und eBay durchaus spannend präsentiert. Sehr gut gefallen hat mir, dass europäische und internationale Firmen dabei waren und entsprechend die unterschiedlichen Perspektiven erläuterten.

Die Haupthemen der eTail Deutschland 2013 waren zusammengefasst folgende:  Multichannel Integration, Mobile Commerce, Traffic- und Website-Optimierung sowie Marketing & Social Media Strategien.

Eröffnet wurde die Konferenz mit einer Keynote von Martin Tschopp. Der Managing Director von eBay Deutschland ging unter anderem auf die mobile Nutzung des Portals ein und erzählte über die E-Commerce-Zukunft aus eBay-Sicht. Auch hier wurde sehr deutlich, dass auch in Deutschland m-Commerce immer wichtiger wird.

Sehr spannend fand ich den Vortrag „Höhere Conversions durch segmentorientiertes Testing und Targeting“ von Jan Neutard, Head of Conversion Rate Optimization, Zalando.

Die lustigste Sessions war definitiv „CRM für Onliner: Wie küsst man seine Kunden aus dem Dornröschenschlaf?“ von Samy Liechti, CEO, Blacksocks SA. Ich persönlich würde zwar keine schwarzen Socken im Online-Abo bestellen, aber interessant ist die Geschäftsidee schon – und anscheinend auch erfolgreich. Inhaltlich ging es darum, die bestehenden Kunden mit Hilfe von CRM-Daten zu neuen Käufen zu bewegen – und wie gesagt, äußerst amüsant vorgetragen.

Sehr spannend war auch die Präsentation „Setzen Sie Ihre SEM-Strategie sinnvoll ein für eine Maximierung des ROI“ von Simon Lehmann. Der CEO von der Interhome AG ging nahezu auf alle relevanten Bereiche im Online Marketing ein. In welchem Zusammenhang stehen die einzelnen Marketingkanäle und wie bewertet man diese – Last Click vs. Attribution. Für welche Bereiche lohnt es sich, das KnowHow intern aufzubauen und welche Aufgaben sollte man an externe Agenturen übergeben?

Auch der Vortrag von Heiko Eckert, Head of Marketing bei Mytheresa.com, gefiel mir sehr gut. Mit vielen Beispielen ging der Marketing-Experte auf die Möglichkeiten der neuen Facebook Graph Search ein – diese sind teilweise zwar unheimlich, bieten aber ungeahnte Möglichkeiten für Online Markete. Social Search wird auf jeden Fall einer der wichtigen Trends der nächsten Jahre.

Der networking-Charakter war höher als bei anderen Veranstaltungen dieser Art. Das lag sicherlich auch an den Peer-To-Peer Treffen sowie den Roundtables, in denen man über die aktuellen Trends und Technologien austauschen konnte. Dadurch ergaben sich sehr interessante Gespräche und nützliche Kontakte. Natürlich darf auf solchen Events eine Sponsoren- bzw.  Ausstellerbereich nicht fehlen. Hier haben die Agenturen und  Lösungsanbieter wie Adobe, Maxymiser, eKomi oder IBM, ohne aufdringlich zu sein die eigenen Produkte vorgestellt. Besonders gut besucht war der Stand von Clicktale.com, einem Anbieter für User Experience Optimierung mit Mouse-Tracking und Heatmaps. Das lag aber nicht nur an den ferngesteuerten Mini-Hubschrauber, die Interessierte nach einem kurzen Gespräch bekommen haben.

Fazit

Insgesamt war das eine sehr gelungene Premiere der eTail Deutschland mit hochwertigen Referenten, interessanten Teilnehmer und Themen. Einige wenige Minuspunkte gibt es für die Verpflegung (das Essen fand ich nicht so toll, aber noch schlimmer war für mich, dass die Kaffeemaschinen einige Male ausgefallen sind…) und die Organisation. Aber wichtiger waren natürlich die Vorträge und das Networking – von daher werde ich mit Sicherheit auch nächster Jahr wieder dabei sein!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*