E-Commerce Berufe

ecommerce-jobs

Ob Unterhaltung, Nachrichtenbeschaffung oder Kommunikation – das Internet ist inzwischen ein fester Bestand in unserem Alltag und nicht mehr wegzudenken. Ein besonders großer Bereich ist der E-Commerce, also die Handelsaktivitäten über das Internet und andere technischer Medien, vor allem den Verkauf von Waren und Dienstleistungen an den Endverbraucher. Entsprechend viele E-Commerce Job-Möglichkeiten gibt es – hier die wichtigsten Berufe.

Online Marketing Manager

Aufgaben:

Der Online Marketing Manager ist ein Allrounder: Er konzeptioniert Marketingstrategien und steuert alle  Performance-Kanäle wie SEM, SEO, E-Mail-Marketing, Affiliate, Display, Media und Social Media. Dabei verantwortet er alle relevanten Prozesse – von der Planung, Konzeptionierung, Umsetzung bis zur Ausführung der Marketingaktivitäten. Zu seinem Aufgabengebiet gehören neben der eigenständigen Durchführung der Kampagnenanalysen auch die Kampagnenoptimierung sowie die Budgetsteuerung und ­überwachung.

Anforderungen:

Der große Verantwortungsbereich macht eine Berufserfahrung von einigen Jahren in mehreren Bereichen des Online Marketings genauso notwendig wie bereits vorhandene Business-Kontakte. Hohe analytische Kompetenz, Kreativität sowie strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise sind ebenso Voraussetzung wie ein allgemeines Wissen über Marketing-Trends und Tools.

Ausbildung:

Für die Position des Online Marketing Managers wird in der Regel ein abgeschlossenes Studium der Medien- oder Wirtschaftswissenschaften vorausgesetzt.

SEO Manager

Aufgaben:

SEO bedeutet für Search Engine Optimierung – also Suchmaschinenoptimierung. Der SEO Manager ist für alle Aktivitäten zuständig, die für eine höhere Sichtbarkeit (Ranking) einer Website in den Suchmaschinen wie Google und somit insgesamt zur Traffic-Steigerung zum Ziel haben. Zu den Aufgaben gehören dabei die Überwachung und Analyse von relevanten Keywords (Suchbegriffen) und den Wettbewerbern auch Onpage und Offpage-Optimierungen. Auch muss er die aktuellen Entwicklungen der Suchmaschinen genau beobachten und alle gesammelten Erkenntnisse sowohl Onpage als auch Offpage umsetzen. Dazu ist der Einsatz von speziellen SEO-Tools wie Sistrix, Xovi etc. Voraussetzung für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung. Der SEO Manager arbeitet besonders eng mit den Webentwicklern, Online-Redakteuren und Portal-Managern zusammen. In letzter Zeit werden aber auch die Auswirkungen von Social Media auf SEO immer stärker, so dass man in der Branche schon von Social SEO spricht und entsprechend die Signale aus den sozialen Netzwerken in die Suchmaschinenoptimierung mit einfließen lässt.

Anforderungen:

Der SEO Manager verfolgt aktuelle Entwicklungen im Suchmaschinenbereich genauso wie die Trends im Bereich SEO. Umfangreiche Kenntnisse gängiger SEO-Tools (Sistrix, Xovi etc.) sowie technisches KnowHow (HTML, PHP, JavaScript usw.) gehören zu den wichtigen Anforderungen. Ausgeprägte Teamfähigkeit sowie sehr gute Kommunikationsfähigkeit und ein sicheres Sprachgefühl beim Verfassen von online-optimierten Texten runden das Anforderungsprofil ab. Der SEO Manager hat stets den gesamten Webauftritt im Blick und besitzt demzufolge auch ein gutes Verständnis für Layout, Website-Struktur und Usability.

Ausbildung:

Für den Beruf als SEO Manager sind abgeschlossene Studiengänge der Informatik, Betriebswirtschaft, Medien/Internet oder eine andere vergleichbare Qualifikation Voraussetzung. Auch Kommunikationswissenschaften und Marketing sind Studiengänge, die sich gut eignen.

SEA Manager

Aufgaben:

SEA steht für Search Engine Advertising und bedeutet Suchmaschinenwerbung. Damit sind die bezahlten Textanzeigen gemeint, die unabhängig von den organischen Suchergebnissen ausgeliefert werden. Hierbei wird auf Suchbegriffe (Keywords) gebucht und die Abrechnung erfolgt auf CPC-Basis (Cost-per-Click). Die Positionierung oberhalb und rechts der generischen Suchergebnisse hängt dabei nicht nur vom Gebotspreis ab – Metriken wie die Klickrate auf die Anzeigen und der Qualitätsfaktor sind nur einige der relevanten Einflussfaktoren auf die Positionierungen 1 bis 11.

Für erfolgreiche SEA-Aktivitäten muss der Verantwortliche die Performance der SEA-Kampagnen sowohl durch Anpassungen der Kampagnenstruktur (Anzeigengruppen, Suchbegriffe) und Verbesserung der Anzeigentexte (Titel, Beschreibung und URL) als auch durch die strategische Steuerung des Bidmanagements (zielorientierte Lenkung CPCs) optimieren. Sehr wichtig ist auch die Optimierung der Landing Pages hinsichtlich Relevanz, Usability und Ladezeiten.

Anforderungen:

Der SEA Manager verfolgt aktuelle Entwicklungen im Bereich der Suchmaschinenmarketing ebenso wie die Trends im Technologiebereich (Tracking, Landing Page-Optimierung, Adwords Editor, Bid-Management usw.). Gesundes Maß an Kreativität und eine Affinität zum Texten sowie starke analytische Fähigkeiten aus Zahlenmaterial Trends und Strategien abzuleiten gehören genauso zu den Grundanforderungen eines SEA Managers.

Ausbildung:

Für einen erfolgreichen Einstieg in den Beruf des SEA Managers ist ein Studium mit wirtschaftlichem Schwerpunkt oder Studium der Wirtschaftsinformatik empfehlenswert.

Social Media Manager

Aufgaben:

Der Tätigkeitsbereich des Social Media Managers umfasst alle Aktivitäten eines Unternehmens in den Sozialen Netzwerken und Online-Medien wie Facebook und Google+, Blogs, Micro-Blogging-Diensten wie Twitter sowie Content-Diensten wie YouTube, Flickr usw. Dazu gehören die Veröffentlichung von Inhalten auf diesen Plattformen in enger Zusammenarbeit mit Online Marketing, Corporate Communications und Content Management. Als Senior Social Media Manager ist man zudem neben dem Community Management auch zuständig für die Entwicklung der Social Media Strategie im Einklang mit den Unternehmenszielen. Die Analyse und Monitoring von User- und Consumer Generated Content/Social Media und anderen Online-Inhalten runden die Aufgaben ab.

Anforderungen:

Als Social Media Manager muss man sich mit den Funktionsweisen und technischen Gegebenheiten von sozialen Netzwerken sehr gut auskennen. Die wichtigste Anforderung ist aber eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, um den Dialog mit Kunden und Usern professionell zu führen. Da sich derzeit kaum ein anderer Bereich im E-Commerce so schnell weiterentwickelt und verändert wie Social Media, ist es eine unabdingbare Voraussetzung, alle Trends und Tools im Auge zu behalten und im Rahmen der Strategie sinnvoll einzusetzen. Da das Zusammenwirken von Social Media und SEO immer wichtiger wird (Social SEO), werden für die Position des Social Media Managers auch gute SEO-Kenntnisse vorausgesetzt.

Ausbildung:

Für den Beruf als Social Media Manager eignen sich besonders Studienrichtungen der Kommunikations­wissenschaften, Marketing, Journalismus, PR, Soziologie oder Sprachwissenschaft.

Web Analytics Manager

Aufgaben:

Der Web Analytics Manager, auch Web Analyst genannt, konzeptioniert und erstellt performanceorientierte Analysen von Websites, Online Marketing Kampagnen und Nutzerverhalten. Aus Basis der definierten Reports und komplexer Datenanalysen leitet er Optimierungspotentiale und Handlungsempfehlungen mit Fokus auf Traffic- und Budget-Optimierung ab. In den Tätigkeitsbereich gehören auch die Konzeption und Bewertung von Conversion-Optimierungsmaßnahmen wie A/B- und multivariaten Tests. Zudem entwickelt der Web Analyst Reports mit allen relevanten Online-Kennzahlen und unterstützt das Management bei strategischen Entscheidungen. Er betreut auch die Weiterentwicklung des eingesetzten Web Analytics Tools.

Anforderungen:

Sehr gute analytische, konzeptionelle und kreative Fähigkeiten sowie umfangreiche Kenntnisse über aktuelle Trends und Kennzahlen im eCommerce zeichnen einen Web Analytics Manager aus. Zudem beherrscht er alle Werkzeuge im Bereich Web Analyse, Conversion Optimierung und Business Intelligence. Grundkenntnisse in HTML und JavaScript für die Implementierung der Tools runden die Fähigkeiten des Analysten ab.

Ausbildung:

Für eine Position als Web Analytics Manager ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschaftswissenschaften, Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mathematik mit Schwerpunkt Statistik etc. sehr gut geeignet.

Diese Übersicht an E-Commerce Berufen wird laufend aktualisiert und um neue Berufsfelder erweitert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Ein Kommentar

  1. Wer noch weitere Jobs sucht, kann auch hier mal schauen. http://www.ecommerce-vision.de/jobs/

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*